Vereine im 8. Stadtbezirk

 

 

 

Stamm St. Rupert der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg

 

 

Der Stamm Sankt Rupert, gegründet 1931 durch Heini Barth gilt als der älteste Pfadfinderstamm in Bayern und zählt zu den ältesten Pfadfinderstämmen Deutschlands. Er umfasst aktuell ca. 70 Mitglieder. Zu seinen größten

Errungenschaften zählen neben der ungebrochenen Tradition (Pfadfinderische Aktivitäten auch während und trotz des 3. Reiches) auch der Erhalt des vermutlich ältesten Banners Deutschlands.

 

Pfadfinder St. Rupert - München Foto: Pfadfinder St. Rupert - München (A. Leutbecher)

Der pädagogische Pfadfindergedanke beruht auf dem Konzept einer Pädagogik des Erlebens und der Verantwortung für den Einzelnen und die Gruppe. Diese stützt sich auf das Prinzip "learning by doing" und zwar dadurch, dass den Kindern und einzelnen Gruppen vermittelt wird, eigene Verantwortung zu tragen.

Kontaktadresse:
Schrenkstr. 9, 80339 München

 

E-Mail:

stavo@rupert-scouts.de

 

Informationen unter:

http://www.rupert-scouts.de/

 

 

 

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) - Pfarrgruppe St. Rupert



Die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) St. Rupert wurde 1918 gegründet.

 

Ihr Ursprung ist eine Frauenbewegung, die aus Frankreich zu uns kam. Der einzige Ort, an dem damals Frauen zusammenkommen durften, war die Kirche.

Das Bedürfnis, mit Frauen ins Gespräch zu kommen, die eigenen Sorgen und
Nöte zu teilen, miteinander zu feiern und im gemeinsamen Gebet ihre Anliegen
vor Gott zu bringen, hat auch die Frauen von St. Rupert zusammengeführt. Heute
besteht die Gemeinschaft aus rund 90 Frauen in ganz unterschiedlichen
Lebensaltern (11 bis 95 Jahre) und -situationen, die versuchen, auf ganz
verschiedene Art und Weise ihr christliches Frauenleben lebendig zu gestalten.

Darüber hinaus beteiligt sich die Frauengemeinschaft aktiv, tatkräftig und kreativ am Pfarreileben von St. Rupert und im ganzen Pfarrverband München-Westend.

Alle Informationen unter:

http://kfd-westend.jimdo.com/

 



 

 

Verein Generationengerechtes Wohnen

mit der Wohnungsgenossenschaft München-West e.V.

 



Der gemeinnützige Verein "Generationengerechtes Wohnen mit der Wohnungs- Genossenschaft München-West" e.V., Tulbeckstraße 48, wurde 2004 gegründet und hat folgende Zielsetzungen:

 

  • Nachbarschaftshilfe im Sinne der Ehrenamtlichenbörse des Vereins – individuelle Betreuung durch ehrenamtliche HelferInnen
  • Beratung zur Wohnungsanpassung und zu diversen Hilfsmitteln bzgl. behindertengerechten Wohnens
  • Förderung der gegenseitigen Unterstützung und Kommunikation durch den Aufbau unterschiedlicher Interessengruppen und Nachbarschaftstreffs für alle Altersgruppen
  • Programmangebote für SeniorInnen, Kinder und Jugendliche, Familien aller Nationalitäten
  • Förderung, Betreuung und Unterstützung von Schulkindern (z.B. Hausaufgabenbetreuung) und Jugendlichen im Hinblick auf die Berufswelt
  • Generationenübergreifende Veranstaltungen wie gemeinsame Feste und Feiern, Faschingsbälle, Flohmärkte etc.
Das Projekt „Betreutes Wohnen Daheim“ wurde im Jahre 2006 ins Leben gerufen und kommt dem Wunsch vieler SeniorInnen nach, im Alter unabhängig und selbständig in den eigenen vier Wänden zu leben.
 
Außerdem gibt es Nachbarschaftstreffs

 

Kontakt:

Telefon: 089 - 51 81 89 59
Fax: 089 - 51 91 94 50
E-Mail:  info@generation-wohnen.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  

 

Informationen unter:

http://www.generation-wohnen.com/

 

in der Tulbeckstraße 50

 

und der Barthstraße 15a sowie eine Kreativwerkstatt in der Westendstraße 119a (Rückgebäude).