TÜV SÜD - Projekt "Ridlerstraße 57"

Ende 2018 soll das neue, große Büro- und Verwaltungsgebäude der TÜV Süd AG fertig sein. Die bisherige Prüfstelle für Fahrzeuge wird es dort dann nicht mehr geben.

Die Haupt-Prüfstelle an der Ridlerstraße 57 wird nun mit dem neuen Projekt eingestellt und abgerissen. Dafür sind drei neue, kleinere Prüfstellen im Münchner Stadtgebiet entstanden: an der Eichstätter Straße (Sendling-Westpark), an der Bodenseestraße (Pasing) und der Moosacher Straße (Milbertshofen).Eine extra Prüfstelle für Lastwagen wird zudem in Feldkirchen errichtet.

 

Der eigentliche TÜV-Hauptsitz an der Westendstraße 199 bleibt unverändert erhalten          – alle Baumaßnahmen sind Standort-Erweiterungen. 2015 wird mit dem Abbruch an der Ridlerstraße 57 begonnen, Ende 2015 starteten die Erdarbeiten und Mitte 2016 Die Rohbauarbeiten. Im Herbst 2017 begann der Innenausbau. Seit März 2018 wird die Fassade angebracht.

 

Bild: TÜV SÜD AG

 

Auf einer Grundstücksfläche von 16 600 Quadratmetern entstehen zwei Untergeschosse mit Tiefgarage sowie fünf Geschosse und ein Staffelgeschoss. Einige Flächen des großen Komplexes sollen fremd vermietet werden. In dem Gebäude mit fünf Innenhöfen entstehen moderne Bürobereiche, ein Casino mit 300 Sitzplätzen sowie eine zweigeschossige Tiefgarage mit knapp 500 Stellplätzen und Stromtankstellen. Außerdem zahlreiche Fahrradstellplätze im Untergeschoss inklusive Umkleide und Dusche.

 

Ende August 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Abriss der Parkflächen ...

 

... und der alten Prüfgebäude hat begonnen.

September 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Abriss

des Haupt-

gebäudes

...

 

... ist in vollem Gange.

Oktober 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abtragen der Fassaden-

verkleidung ...

 

... und Zerkleinern

des Bauschutts.

August 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

Rohbau ist fertig / Beginn des Innenausbaus

März 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Fassadenbau ist voll im Gange ...